Verein für Heimatkunde Gunzenhausen e.V. | Gegründet 1879

Nachrichten

Rüdiger Schmidt neuer Kassier

Rüdiger Schmidt, langjähriger Mitarbeiter der Hypo-Vereinsbank in Gunzenhausen und Schiffsführer auf der MS Gunzenhausen, hat jetzt die Kassenführung des Vereins für Heimatkunde Gunzenhausen übernommen. Er war bisher mit Thomas Fischer  als Revisor tätig. Mit Dank verabschiedet wurde in der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Adlerbräu“ der bisherige Kassier Hans Minnameyer, der zehn Jahre umsichtig und mit größter Korrektheit die Finanzen des 310 Mitglieder zählenden Geschichtsvereins geführt hat.

In der Jahresversammlung im Gasthof "Adlerbräu" ließ Vorsitzender Werner Falk das Jahr 2020 Revue passieren. Infolge der Corona-Bestimmungen war die Tätigkeit des Vereins erheblich beeinträchtigt. Im Februar war die Jahresversammlung für 2019 und im Herbst eine Vorstandssitzung. Im Dezember ist das 75. Jahrbuch Alt-Gunzenhausen erschienen. Der Dank des Vorsitzenden galt seinem Stellvertreter Werner Mühlhäußer, der als Schriftleiter fungiert.

Gedacht wurde der verstorbenen Mitglieder Walter Lüther, Wolfgang Schneider (München), Günther Prechter (Cronheim), Klaus Zucker (Gunzenhausen) sowie Kurt Eichner (Gunzenhausen). In das Totengedenken eingeschlossen wurde auch Dieter Wenk, der vor wenigen Tagen verstorben ist.

Für die nächsten drei Jahre wiedergewählt wurden Vorsitzender Werner Falk, Stellvertreter Werner Mühlhäußer und Schriftführer Armin Kitzsteiner.  Neu in den Beirat wurden Georg Pfahler (Würzburg), Ernst Renner und Hannfried Reinhardt (Gunzenhausen). Sie treten an die Stelle von Dieter Gottschall und Franz Müller, die aus Altersgründen ausgeschieden sind.  Weiterhin sind dort Siglinde Buchner (Weißenburg), Heidi Dücker (Gunzenhausen), Gerhard Herrmann (Wald), Günter L. Niekel (Muhr am See) und  Thomas Müller (Kalbensteinberg). Als Kassenprüfer fungieren Thomas Fischer und Hans Minnameyer.

„Begegnung mit alten Gunzenhäusern“ nannte sich der Diavortrag von Werner Falk und Ernst Renner, der zu einem lebhaften Austausch von Erinnerungen und Episoden führte.

 

Zurück